Vom siebenten Traum dieses Jahres habe ich noch in Erinnerung: die Schultern der Freiheitsstatue von hinten, bläulich. Als wäre ich mit einem Hubschrauber unterwegs gewesen.

[Vor dem Einschlafen über die Kalküle Stalins beim Stalin-Hitler-Pakt gelesen; dass er dann zuerst hartnäckig nicht an den Einmarsch der Nazis geglaubt hatte, Propaganda, die ihn dazu verleiten sollte, Deutschland anzugreifen, als die Front dann immer näher an Moskau heranrückte, Abtauchen in seine Datscha, nach zwei Tagen fahren Genossen aus der Führung zu ihm hinaus, um ihm einen Vorschlag zu unterbreiten, er ist nervös, hat Angst, erschossen zu werden. Wäre es gut gewesen, hätte es jemand getan? Hätte jemand anderer als Stalin Hitler besiegen können?]








¶ 

wo uns nicht angst festtackert
ist fliegen
freiheit
das blau des himmels und der meere
und es gelingt...